Randoline Eselmobil für körperlich beeinträchtigte Menschen  

Liebe Freunde, Geschwister, Nachbarn, Verwandte, Kollegen, Eselfreunde, ...!

Liebe Besucher unserer Website!

Wir haben einen etwas sonderbaren Weihnachtswunsch: Und zwar wünschen wir uns schon seit langem ein behindertengerechtes und geländegängiges Eselmobil, das körperlich beeinträchtigten Menschen Ausflüge in die Natur ermöglicht.

So kam es zum Entstehen unseres Wunsches:

Auf unserem Biobauernhof betreuen wir seit 2009 viele Schulklassen im Rahmen des Programms „Schule am Bauernhof“. Seit zwei Jahren bieten wir nun auch „Tiergestützte Pädagogik“ an, wobei wir uns auf die therapeutischen Fähigkeiten unserer Esel verlassen können. Vorher unterrichtete ich einige Jahre in Integrationsklassen. In dieser Zeit konnte ich viele wertvolle Kontakte mit Lehrern knüpfen und habe das Glück, dass mich alle vorherigen Kollegen nun mit ihren Klassen besuchen (Vielen Dank, liebe KollegInnen!). In erster Linie ist das – aufgrund der räumlichen Nähe – die Johann-Eisterer-Landessonderschule in Steegen bei Peuerbach). Es kommen aber auch Klassen von der Martin-Buber-Sonderschule in Alkoven und vom Institut für Hör- und Sehbildung Linz. In den Bezirken Eferding, Schärding und Grieskirchen gibt es darüberhinaus viele Integrationsklassen, die ebenfalls zu uns kommen. In der Umgebung werden viele beeinträchtigte Menschen in Wohngruppen und integrativen Werkstätten betreut, die uns gerne als Ausflugsziel nutzen. Auch wenn der Großteil körperlich mobil ist, ist doch in jeder Gruppe jemand dabei, der nur beschränkt oder gar nicht gehen kann. Da sich die Gruppe immer nach dem schwächsten Glied in der Kette richtet, ist ein Spaziergang somit für die gesamte Gruppe nicht möglich. Oft können wir nicht einmal die Kühe oder Schafe auf der Weide besuchen, weil die Rollstühle nur für asphaltierte Wege geeignet sind.

Der französische Randoline Laden ist unter uns tiergestützten Pädagogen bekannt für seine qualitativ hochwertige und bis ins kleinste Teil durchdachte Esel-Ausrüstung. Besonders die Packsättel erfreuen sich immenser Beliebtheit. Nun entdeckte ich beim Durchstöbern der Website das „Randoline Vehicle für handicapped people“, das von einem Esel gezogen werden kann, und war sofort hellauf begeistert.

Unsere Esel sind geprüfte Therapieesel, die (fast) alle Herausforderungen, die an sie gestellt werden, mit Freude, Bereitschaft und Geduld annehmen. Ich kann mir gut vorstellen, dass sie auch diese neue Aufgabe schnell lernen werden. Ich würde bei den Spaziergängen selbstverständlich den Esel führen und ein Betreuer würde neben dem Eselwagen gehen, damit maximale Sicherheit gewährleistet ist.

Esel sind sehr geduldige Tiere, die nichts aus der Ruhe bringt. Im Gegensatz zum Pferd, das bei Gefahr sofort durchbrennt, bleiben Esel stehen und versuchen die Situation einzuschätzen. Wir sind umringt von wunderschönen Wanderwegen, die darauf warten, nun auch von körperlich beeinträchtigten Menschen entdeckt zu werden.

Vom Randoline Eselwagen füge ich unten zwei Fotos an. Die vollständige Information gibt es auf der Website des Randoline-Ladens, hier der Link:

http://www.randoline.com/RandolinePMR/indexrandolinepmrGB.html

Mit allem Drum und Dran muss man mit Kosten von etwa 7000 € rechnen. Ein stolzer Preis, die Qualität ist aber ausgezeichnet und die beeinträchtigten Kinder sollen ja auch gut aufgehoben sein. Im Juni möchten wir zum ersten Mal mit einer Sonderschulklasse aus dem Raum Eferding drei Tage lang wandern gehen. Bis dahin wäre es super, wenn wir das Eselmobil nicht nur kaufen könnten, sondern uns noch genug Zeit bleibt, um den Esel auch richtig zu trainieren. Falls sich irgendjemand von euch gerne beteiligen möchte, auch wenn es nur ein paar Euro sind, würden wir uns sehr sehr freuen. Als Gegenleistung können wir gerne anbieten, dass ihr uns auf unseren Wanderungen begleitet. Eselwanderungen sind eine wunderschöne Erfahrung.

Das Vereinskonto bei der Sparkasse Peuerbach ist: IBAN: AT27 2033 0000 0004 9411, lautend auf Verein G.U.T.Hof, Kennwort: Eselmobil.

Vielen Dank für eure Unterstützung! 

Fotos: www.randoline.com